Erfolgreicher Saisonauftakt der U19 gegen Spf. Düren

Am Freitagabend startete auch für die U19 des TUS die Saison. Die Vorfreude war groß, formierte sich die Mannschaft in der Sommerpause neu, nachdem man zuvor mit dem FC Inden/Altdorf eine Spielgemeinschaft begründete.
Bei diesen Vorzeichen war es nicht ganz klar, wo die Jungs, um das Trainerteam Markus Windrath, Bernd Krumpen, Pierre Filusch und Sebastian Boom, zurzeit stehen. Waren die Freundschaftsspiele in der Vorbereitung zwar mit jedem Mal besser, vor allem spielerisch wusste man zu überzeugen, so blieben aber die guten Resultate aus. In zwei von drei Spielen musste man sich sogar geschlagen geben und ging nur bedingt mit Zuversicht in die Meisterschaft.
Aber man hatte sich viel vorgenommen, entsprechend motiviert ging man in das Spiel gegen Sportfreunde Düren, musste aber bereits in der 4. Minute das 0:1 hinnehmen. Mit zu viel Eifer wurde verteidigt, so dass ein unkoordiniertes Anlaufen, direkt einen Raum öffnete, den der Gegner zu nutzen wusste. Doch wenn man eines in den Freundschaftsspielen gelernt hat, dann das man auf sich vertrauen kann und so folgte quasi im Gegenstoß der Ausgleich durch Nico Schmidt (5). In Folge wurden die TuS Jungs immer spielbestimmender und so folgten schnell die Tore durch Roscher (10) und Reinhardt (12). Es schien so, als könnte man den Gegner nach belieben beherrschen, als eine erneute Unachtsamkeit den Gegner wieder ins Spiel zu bringen drohte. Der Anschluss für die Sportfreunde aus Düren fiel nach einer Ecke (27). Man schüttelte sich kurz, aber übernahm sofort wieder das Zepter. Noch vor der Pause markierten Jens Krauthausen (FE/31) und Rheinhardt (32) das 5:2 zum Pausenstand.
Nach der Pause zeigte sich die Mannschaft dann noch hungriger, aber auch wesentlich stabiler. So lies man keine Torchancen mehr zu und dominierte vor allem in der Zentrale, mit gutem Stellungsspiel und enormen Spielwitz, vor allem durch den Bärenstarken Johannes Stahl, den Gegner. So war es die logiche Konsequenz, dass wieder Jason Reinhardt (49) den 6ten Treffer für den TuS, höchst sehenswert, im Winkel unterbrachte. Die Überlegenheit im Mittelfeld und die Kaltschnäuzigkeit im 16er, lies in Folge dann die Tore von Reinhardt (53), Schmidt (58), Roscher (66) und Tack (86) fallen.
Der Gegner war komplett überfordert und schien selbst beim Endstand von 10:2 noch glimpflich davongekommen.
Markus Windrath: „Das Spiel meiner Mannschaft war grandios und jeder Einzelne hat seine starken Leistungen aus dem Training heute bestätigt. Das die Freundschaftsspiele nicht unsere wahre Qualität gezeigt haben, lag auch daran, dass die Mannschaft sich erst an das Trainerteam und umgekehrt gewöhnen musste. Aber heute hat alles gepasst und wir werden alles dafür geben, weiter diese Leistung abzurufen.“ Zeigte sich ein sichtlich erleichterter, aber auch zufriedener, Trainer.
Bereits am kommenden Mittwoch kann die U19 zeigen, was in ihr steckt, in der zweiten Pokalrunde wartet die Concordia aus Drove, Anstoß ist um 19:30 h.
 
 
 
 
 
 
Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten sehr ernst. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit unserem Datenschutzhinweis einverstanden.