Gelungener Auftritt beim Sparkassen-Hallencup

44 Mannschaften aus dem gesamten Kreisgebiet durfte der Ausrichter Schwarz-Weiß Titz beim 25.Sparkassen-Hallencup in der Jülicher Sporthalle begrüßen. Unser TuS setzte sich bereits am Samstag in der Vorrunde als Gruppensieger gegen den JSV Frenz, den FC Inden-Altdorf, Sportfreunde Düren II und die SG Voreifel durch und zog damit am Sonntag in die Zwischenrunde ein.

Dort erwartete man die weiteren Gruppensieger vom Hambacher SV, SV Merken und den bereits gesetzten Landesligisten FC Düren-Niederau. Lediglich gegen die klassenhöheren Niederauer musste sich unser TuS knapp mit 3:2 geschlagen geben, zog aber aufgrund des besseren Punkt- und Torverhältnisses als bester Gruppenzweiter in das Halbfinale ein. Dort erwartete man mit dem Türkischen SV Düren den Hallen-Stadtmeister aus dem Jahr 2017 und setzte sich knapp mit 4:3 durch.

Im zweiten Halbfinale zwischen den Landesligisten FC Düren-Niederau und dem GFC Düren 99 standen sich zwei ewige Konkurrenten gegenüber, die ggf. nächstes Jahr unter den gleichen Farben zusammen auflaufen. Dieser Stadt-Duell konnte der GFC mit 4:2 für sich entscheiden, so dass es dann zum "ShowDown" zwischen unserem TuS und dem GFC um den diesjährigen Sparkassen-Hallencup kam.

Dieses Endspiel war der gelungene Abschluss dieses grandiosen Hallen-Spektakels. Unser TuS startete besser ins Finale und spielte den klassenhöheren GFC zunächst mit 4:1 an die Wand. Mit dem vermeintlichen Sieg in der Tasche wurde man jedoch in den Reihen des TuS zu nachlässig und der GFC glich noch vor dem Seitenwechsel auf 5:5 aus. In den zweiten 10 Minuten war dann der GFC die spielbestimmende Mannschaft und konnte sich am Ende mit 6:7 durchsetzen und den Pokal in Empfang nehmen. Unser TuS musste sich mit einem sehr guten 2.Platz zufrieden geben.

Die Hallensaison ist nun für die Mannen von Sanjin Talic beendet. Mit tollen und erfolgreichen Auftritten beim Raifeisen-Cup in Eschweiler (4.Platz), bei der Hallen-Stadtmeisterschaft in Birkesdorf (4.Platz) und dem zweiten Platz beim Sparkassen-Hallencup hat sich der TuS jedoch spielerisch und kämpferisch von der besten Seite gezeigt und den Verein hervorragend repräsentiert.

Nun gilt es, diesen Schwung in die Vorbereitung auf die Rückrunde mitzunehmen. Hier erwarten den TuS viele interessante und herausfordernde Testspiele gegen den VFR Würselen, SC Alemannia Straß, Burtscheider TV, SW Düren, Rhen. Würselen, Svgg Glück-Auf Oden und SV Roland Millich.

 

 

Drucken E-Mail

... lade FuPa Widget ...
TuS Langerwehe auf FuPa