TuS begrüßt 8 Neue für die Erste Mannschaft

Auch wenn sich unsere beiden Senioren Mannschaften in der Sommerpause befinden, wird hinter den Kulissen schon seit Wochen an den Kaderplanungen für die neue Saison geschraubt und gebastelt.

Teammanager und Kaderplaner Michael Hilgers hat  in den letzten Wochen und Monaten in vielen Gesprächen schon frühzeitig - in enger Abstimmung mit Trainer Sanjin Talic - die Weichen für die neue Saison gestellt. Vom aktuellen Kader der 1. Mannschaft wird dem TuS 08 nur ein einziger Spieler in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen, gab Michael Hilgers jetzt bekannt. Tobias Mirbach wird ab sofort etwas kürzer treten und für seinen Heimatverein SV Merken in der Kreisliga B auf Torejagd gehen. Vielen Dank für deinen Einsatz im TuS Trikot. Man sieht sich wieder, garantiert, ist sich Michael Hilgers sicher.

Alle anderen Spieler bleiben dem TuS 08 weiter treu und gehen den angepeilten Weg auf dem neuen Kunstrasenplatz in LANGERWEHE konsequent mit. Nach keiner zufriedenstellender Saison, im „unteren“ Mittelfeld der Tabelle galt es nun, das Gesicht der Mannschaft zu verändern und sich gezielter bzw. deutlich Position bezogener zu verstärken. Mit 8 qualitativen Neuzugängen versucht man eine deutlich bessere Saison als die abgelaufene anzupeilen.

Mit Kai Mucha konnte man einen Außenspieler  vom Projekt Langerwehe überzeugen, der schon Jahrelang auf Bezirks und Landesliganiveau seine Klasse unter Beweis gestellt hat. Mit 23 Torvorlagen und 9 Toren war Kai maßgeblich am Aufstieg von Alemannia Straß in die Landesliga beteiligt. In der abgelaufenen Saison erzielte Kai in der Landesliga 11 Tore und bereitete 6 Tore vor. An Kai waren wir schon sehr lange interessiert, daher freut es uns sehr, dass er sich nun endlich für uns entschieden hat. Kai ist auf der Außenbahn flexibel einsetzbar und wird noch mehr offensiv Power auf den Platz bringen. Auch durch die Verpflichtung von „Rückkehrer“ Kai Theidig (Alemannia Straß) der in der abgelaufenen Saison in der Landesliga 9 Tore erzielte und mit seinem enormen Tempo und präzisen Torabschluss unser Flügelspiel auch mit seiner Robustheit beleben wird, werden wir sicherlich in der Offensive noch stärker und variabler aufgestellt sein als in der abgelaufenen Saison, ist Michael Hilgers von seinen „neuen“ Außenspielern überzeugt, die dem Trainer Talic mit den bestehenden Außenspielern aus dem Kader neue Möglichkeiten öffnen wird. Auch freut sich der Teammanager über die Verpflichtung von Marco Weinhold, den man schon lange zum TuS 08 holen wollte  - nun hat es endlich geklappt. Mit seinen 23 Jahren ist Marco bereits absoluter Leistungsträger bzw. wichtiger Stabilisator der Abwehr in der Bezirks und Landesliga in Straß gewesen, der aber auch genau weiß wo das gegnerische Tor steht. In der abgelaufenen Saison hat er in der Landesliga 5 Tore „geschossen“ und 4 Tore vorbereitet. Marco ist in der Abwehr flexibel einsetzbar und wird unserem Defensivverbund durch seine Robustheit hoffentlich neue Stabilität geben, ist Michael Hilgers von der Verpflichtung auch Menschlich sehr überzeugt. Neu dazu stoßen wird zusätzlich Edmund Kuc, der seit der Winterpause bereits in Langerwehe trainiert und vorher bei Jugendsport Wenau gespielt hat. Edmond ist eine richtige „Kampf Sau“, der uns im Training durch seine Robustheit, Technik und Kampfeinstellung vollstens überzeugt hat. Edmond ist im Mittelefeld und Abwehrzentrum variabel einsetzbar und hat nun bei uns in Langerwehe die Chance sein Potenzial dauerhaft auf Bezirksliganiveau abzurufen, freut sich der Teammanager über die Verpflichtung und den neuen „Konkurrenzkampf“ im Team.

Nachdem man nun schon Jahre versucht hatte Sebastian Brandt nach Langerwehe zu lotsen, ist es nun gelungen Ihn von einem Wechsel in die Töpferstadt  zu überzeugen. Sebastian wechselt von Jugendsport Wenau nach Langerwehe und war dort bereits mit seinen 21 Jahren absoluter Stammspieler im zentralen Mittelfeld und maßgeblich an der guten Platzierung der Wenauer in der abgelaufenen Saison beteiligt. Im TuS Lager freut man sich einen jungen spielstarken zentralen Mittelfeldspieler zu erhalten, der bestens ausgebildet wurden ist. Wir erhoffen uns mit der Verpflichtung taktisch und kämpferisch einen Schub zu bekommen, sind die Verantwortlichen überzeugt mit Sebastian den richtigen Spielertyp gefunden zu haben. Vom GFC Düren 99 wechselt Niklas Maubach in die Töpferstadt nach Langerwehe. Niklas war in der abgelaufenen Saison mit seinen 21 Jahren bereits Stammtorwart in der Landesliga und passt von seinen Fähigkeiten auf und neben dem Platz perfekt ins Langerweher Anforderungsprofil. Wir sind froh das Niklas sich trotz anderer Optionen/ Angebote für uns entschieden hat und unseren Weg mitgehen möchte, freut sich Michael Hilgers über die Verpflichtungen auf der Torwartposition.

Um die Abwehr weiter zu stabilisieren kommt Moritz Krieger von Berger Preuß aus der Kreisliga A zum TuS. Moritz bringt mit seinen 27 Jahren schon genügend Mittelrhein, Landes und Bezirksliga Erfahrung mit, die er u.a. in Dürwiß und Wenau sammelte, aber aufgrund seiner beruflichen Weiterentwicklung durch Abendschule in den letzten 2 Jahren kürzer treten musste. Nun ist er endlich wieder bereit, nochmal richtig anzugreifen, freut man sich im TuS Lager auf einen Spielertyp der Charakterlich und von der Einstellung perfekt ins TuS Konzept passt. Mit Michael Intrau kommt noch ein weiterer Spieler aus dem Raum Eschweiler hinzu, der nicht nur in der Defensive variabel einsetzbar ist - sondern auch der Mannschaft, neben seinem fußballerischen Fähigkeiten - auch charakterlich gut tun wird, sind die Verantwortlichen überzeugt mit Michael - der bereits die komplette Rückrunde in Langerwehe trainierte - einen vielseitigen Spieler in den Reihen zu haben, der sich der Herausforderung Bezirksliga und dem Konkurrenzkampf stellt. Diese Chance geben wir Ihm natürlich, freut sich der Teammanager.

Den TuS 08 zeichnet aus - neben den Trainingseinheiten und den Meisterschaftspielen - auch außerhalb des Platzes eine „Einheit“ zu sein. Wer dies in der eingeschworenen Truppe in Zukunft nicht mit lebt oder fördert, hat es schwer richtig integriert bzw. akzeptiert zu werden. Dies hat man in der vergangenen Saison erlebt, daher hoffen wir mit den Neuzugängen charakterlich und vor allem menschlich richtig zu liegen und der Truppe neue Impulse bzw. Reize geben zu können, hofft Michael Hilgers auf eine harmonische intakte Einheit. Ich bin sehr erfreut, dass wir die Mannschaft gezielt und variabel weiter verstärken konnten, um in der neuen Saison vor allem spielerisch auf unserer neuen Anlage, den stets viele Zuschauern in Langerwehe endlich wieder erfreulichen Offensivfußball präsentieren zu können. Eine „schlechte“ Saison - die u.a. auch durch enormes Verletzungspech zu schulden kam - wie die letzte schmeißt uns nicht um, es ist wichtig die richtigen Schlüsse und Lehren draus zu ziehen und die Problemzonen in Zukunft konsequent zu verbessern, blickt der Teammanager bereits voller Zuversicht und neuer Energie auf die neue Saison.

Nun gilt es für Trainer Sanjin Talic - ab den 17.07- die richtige Mischung zu finden und die Mannschaft in der 6-wöchigen Vorbereitung entsprechend zu formen bzw. weiterzuentwickeln und zu fordern. Die Planungen sind soweit abgeschlossen und man blickt sehr zuversichtlich und voller Vorfreude auf die neue Saison, in der man mit dem aktuellen Kader und den Neuzugängen wieder eine viel bessere Rolle in der Bezirksliga, Staffel 3, spielen möchte.

Drucken E-Mail

... lade FuPa Widget ...
TuS Langerwehe auf FuPa
Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten sehr ernst. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit unserem Datenschutzhinweis einverstanden.